Gedicht: Es ist so einfach ...

Nach unten

Gedicht: Es ist so einfach ...

Beitrag  conny am So Feb 21, 2010 9:37 pm

Es ist so einfach, einen Hund zu streicheln
zu zusehen, wie er in ein Auto läuft
und zu sagen es war nicht mein Hund.

Es ist so einfach, eine Rose zu bewundern
sie zu pflücken und zu vergessen
Wasser in ihre Vase zu geben.

Es ist so einfach, einen Menschen zu benutzen
zu lieben ohne Liebe
ihn stehen zu lassen und zu sagen
ich kenne ihn nicht mehr.

Es ist so einfach, seine Fehler zu kennen
sie auszuleben
auf Kosten anderer und zu sagen
ich bin eben so ...


M.Bichel

conny

Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 28.01.10
Alter : 60

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Re: Gedicht: Es ist so einfach ...

Beitrag  Helmut am Do Feb 25, 2010 2:23 am

Diese Verse gehen direkt ins Herz. Ich möchte zwei Anmerkungen meiner Einstellung dazu niederschreiben:"
1) Ich nutze weder Mensch noch Tier nur zum Zeitvertreib oder als "Lückenbüßer" aus.! Mad
2) Ich versuche die Schwächen des Anderen mit meinen Stärken zu Compensieren und hoffe das Andere dies mit meinen Schwächen und Ihrer Stärken auch so versuchen mögen. Schlimm empfinde ich Menschen die nur die Schwäche des Anderen sehen. In der Bibel heißt es dazu :"

Was kümmert Ihr Euch um des Splitters in des Anderen Augen wo Ihr doch Euren Balken in Euerm Auge nicht mal bemerkt. Twisted Evil

Helmut
Admin

Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.01.10
Alter : 60

Benutzerprofil anzeigen

Nach oben Nach unten

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten